Energiestrategie 2050

Der WWF unterstützt die "Energiestrategie 2050". Die Energiestrategie gibt Leitplanken und Vorschläge und führt uns und unsere Kinder zu einer nachhaltigeren Energiezukunft.   

Was ist die Energiestrategie 2050?

Die Schweizer Energieversorgung besteht heute noch zu über 60 Prozent aus fossilen Brennstoffen (Erdöl/-gas und Treibstoffen; siehe «Schweizerische Gesamtenergiestatistik» des BFE). Um den Klimawandel zu bremsen, soll die Energiewende in der Schweiz bis 2050 vollzogen werden. Der Energiebedarf soll ganz mit Hilfe erneuerbaren Energien abgedeckt werden.

Der Bund hat dazu die Energiestrategie 2050 erarbeitet. Das Parlament hat das erste Massnahmenpaket des Bundesrates zur Energiestrategie 2050 mit grosser Mehrheit angenommen. Die SVP bringt mit ihrem Referendum die Vorlage nun vors Volk. Jetzt liegt es an uns allen, uns am 21. Mai 2017 mit einem JA für die Energiewende und die Zukunft kommender Generationen einzusetzen! 

Was ist im ersten Massnahmenpaket zur Energiestrategie 2050 enthalten?

Die Energiestrategie 2050 verfolgt 3 Stossrichtungen:

  1. Massnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz bei Gebäuden, in der Industrie, bei Geräten und im Mobilitätssektor
  2. Befristete Massnahmen zum Ausbau der erneuerbaren Energien (inklusive Massnahmen zur Unterstützung der Schweizer Wasserkraft)
  3. Keine neuen Rahmenbewilligungen für AKWs    

Die Energiestrategie 2050 - Erneuerbare Energien

Quelle: Eidg. Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation 

Das Stimmvolk sagt JA zu mehr Klimaschutz

Das Schweizer Stimmvolk hat heute nicht nur JA gesagt zu einheimischer erneuerbarer Energie. Die Bürgerinnen und Bürger legten damit auch ein JA für mehr Klimaschutz und Natur in die Urne. Der WWF ist hoch erfreut über das Abstimmungsresultat und wird sich für eine naturverträgliche Umsetzung einsetzen. 

Weiter lesen

Energiestrategie für die Wirtschaft:

  • Mehr einheimische Wertschöpfung
  • Stärkung des Forschungsstandortes CH
  • Geld bleibt hier!

Energiestrategie für die Umwelt:

  • Mehr Unterstützung für erneuerbare Energien
  • Mehr Energieeffizienz
  • Besserer Schutz für Biotope und kleine Fliessgewässer  
.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print