Ökologischer Fussabdruck

Der ökologische Fussabdruck ist ein Mass dafür, wie stark wir durch unseren Lebensstil Ressourcen verbrauchen und die Ökosysteme beanspruchen. Derzeit verbraucht die Menschheit 1,5-mal so viel natürliche Ressourcen, wie sich jährlich erneuern.

Der ökologische Fussabdruck hat sich global seit 1996 verdoppelt und wächst weiter. In der Schweiz verbrauchen wir inzwischen Ressourcen von fast drei Planeten. Dies hat dramatische Folgen für die Artenvielfalt und damit langfristig für unsere Lebensgrundlagen. 

Anhand des Orangensafts zeigen wir auf, wie viele Ressourcen all die Dinge verschlingen, die wir so selbstverständlich in unserem täglichen Leben brauchen. Wir erklären den Begriff des ökologischen Fussabdrucks. Die Schülerinnen und Schüler lernen auch die Familie Schnurzegal kennen, die oft unabsichtlich Ressourcen verschwendet und damit das Klima und die Umwelt belastet. 

Mit Tipps fürs Schulzimmer und daheim regen wir einen achtsamen Umgang mit unseren Lebensgrundlagen an. Vielfach können wir unseren Fussabdruck verkleinern, ohne wirklich auf Komfort verzichten zu müssen.

Stufe: 5. bis 9. Klasse 

Dauer: 2 Lektionen 

Er richtet sich an Schulklassen aus dem Kanton Bern und in deutschsprachigen Gebieten des Kantons Freiburg. Für Klassen, die an einem WWF-Lauf teilnehmen, ist der Besuch gratis. 

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print