Wir suchen den Otterspotter

09. Dezember 2017 09:00 bis 16:00, Rubigen

In Zusammenarbeit mit der Stiftung Pro Lutra suchen der WWF Bern und der WWF Solothurn Freiwillige, die mithelfen, dem Fischotter auf die Spur zu kommen. Seien Sie dabei, die Rückkehr des Otters hautnah mitzuerleben.

Bereits 1989 galt die Schweiz offiziell als fischotterfrei. Auch in den umliegenden Ländern verschwand die Art weitgehend aufgrund einer Kombination von Verfolgung, Lebensraumveränderungen und Umweltgiften. Seit einigen Jahren nehmen jedoch die Fischotterpopulationen in weiten Teilen Europas wieder zu - auch in der Schweiz. Möchten Sie aktiv die Rückkehr des Fischotters begleiten? Im Rahmen unserer Workshops lernen Sie auf einem Gewässerabschnitt die Spuren des Fischotters zu erkennen und diese zu kartieren.

Projektziele

  • Erkenntnisse in der Verbreitung der Art gewinnen
  • Erfahrungen in dieser Art der Katierung sammeln
  • Netzwerk an fischotterkundigen Personen etablieren
  • Sensibilisierung der Bevölkerung auf die Rückkehr des Fischotters in der Schweiz.

Daten Workshops mit Feldarbeit

  • 9:00 - 12:00 Uhr: theoretische Einführung ins Thema Fischotter und in die Kartierungsmethodik, in Rubigen (genauer Ort wird noch bekannt gegeben).
  • 13:00 - 16:00 Uhr: praktische Einführung in die Feldarbeit, Raum Rubigen.
  • Die Verpflegung (Kaffee, Gipfeli, Wasser & Sandwich) wird vom WWF Bern offeriert.

Kosten

  • Die Kosten betragen CHF 150.– pro Teilnehmer/in.
  • Wer bei der Kartierung aktiv mitmacht, erhält CHF 100.– zurückerstattet. 

Der Workshop am 09. Dezember 2017 ist ausgebucht! 

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print