News

In einem gemeinsamen Projekt vom WWF Bern und WWF Solothurn sowie Pro Lutra untersuchten über 30 freiwillige «Otterspotter» im Winter 2017/18 erstmals kleinere Fliessgewässer auf Fischotterspuren. Das Projekt «Otterspotter» leistet einen wichtigen Beitrag in der Begleitung und Kommunikation der Wiederansiedlung des Fischotters und damit auch für die erfolgreiche Rückkehr dieses faszinierenden Tieres.

weiterlesen

Jürg Buri, ehemaliger Geschäftsführer der Schweizerischen Energie-Stiftung SES, wird Nachfolger von Andrea von May. Jürg Buri wird die Geschäftsleitung ab 1. November 2018 übernehmen. Bis dahin werden die Geschäfte von Nora Hungerbühler, Biologin, geführt. Andrea von May arbeitet neu als Juristin in der Departementsleitung Regionalarbeit des WWF Schweiz.

weiterlesen

Der Kanton Bern verlängert die Bewilligung für den Betrieb des Campingplatzes Gampelen bis Ende 2024. Diese Verlängerung erfolgt im Einvernehmen mit den Naturschutzverbänden und dem TCS als Betreiber des Campingplatzes.

weiterlesen

Das neue Berner Energiegesetz ist ein Kompromiss: Notwendig und sinnvoll wäre eine deutlich weitergehende Senkung der CO2-Emissionen. Doch selbst diesen Kompromiss bekämpft der Hauseigentümerverband – mit falschen Argumenten, wie ein Faktencheck zeigt.

weiterlesen

Der Grosse Rat hat die Verbesserung des kantonalen Energiegesetzes nach der 2. Lesung mit gros-sem Mehr gutgeheissen. Gegen die kleinen Verbesserungen hat der Hauseigentümerverband das Referendum angekündigt.

weiterlesen

16 Berner Umweltorganisationen haben 24 Umweltgeschäfte der letzten Jahre im Grossen Rat untersucht. Die Fraktionen der Grünen, der SP, der GLP sowie der EVP haben in den meisten Abstimmungen für die Umwelt gestimmt. Mit den Stimmen der BDP, die zu 50% für die Umwelt ge-stimmt hat, und vereinzelten Stimmen der FDP ergab sich bisweilen eine Mehrheit für die Umwelt.

weiterlesen

Der WWF hat zusammen mit den andern Umweltorganisationen als Wahlhilfe eine Abstimmungsanalyse der Umweltgeschäfte im Grossen Rat erstellt und den Kandidierenden für die Regierung mit Umweltfragen auf den Zahn gefühlt.

weiterlesen

Das Verwaltungsgericht des Kantons Bern hat auf Grund einer Beschwerde von Pro Natura Bern, BirdLife Schweiz, Stiftung für Landschaftsschutz und WWF Schweiz die Ermächtigung zur Vertragsverlängerung zwischen dem Kanton Bern und dem Camping Fanel aufgehoben.

weiterlesen

En raison d’un recours de BirdLife Suisse, de la Fondation suisse pour la protection et l’aménagement du paysage, de Pro Natura Berne et du WWF Suisse, le Tribunal cantonal bernois a annulé l’autorisation de signer un nouveau contrat pour le Camping du Fanel.

weiterlesen

Du hast Erfahrungen im Umgang mit Kindern (z.B. Pfadileiter/in, Pädagoge bzw. Pädagogin, Lagerleiter/in u.ä.), kennst Dich in Natur- Umweltthemen aus und möchtest Kindern zwischen 8 und 12 Jahren gerne für Natur- und Umweltthemen sensibilisieren? Dann suchen wir genau Dich!

weiterlesen
.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print