Umwelt-Gemeinderating 2017: Gemeinden verbessern Umweltperformance!

Siegerin des Umwelt-Gemeinderatings 2017 ist die Stadt Bern. Nach 2009 und 2013 ist es bereits das dritte Mal.

Mit Biel und Münsingen auf den Rängen 2 und 3, können auch die beiden anderen Bestplatzierten ihre Ränge auf dem Podest behaupten. Die grössten Aufsteiger 2017 sind Urtenen-Schönbühl auf Platz 16 (+7) und Thun auf Platz 4 (+6). Urtenen-Schönbühl ist es gelungen den Erfüllungsgrad um 17,5 %-Punkte zu steigern. In den %-Punkten am meisten zugelegt haben Urtenen-Schönbühl (+19%-Pkt.), Schwarzenburg (+15,4%-Pkt.) und Nidau (+12,5%-Pkt.) Am schlechtesten platziert sind Interlaken auf Rang 25, Belp auf 26 und Ostermundigen auf 27. Mit dem Verlust von 13 Plätzen ist Ostermundigen der Absteiger des diesjährigen Umwelt-Gemeinderatings. Das erstaunt insofern nicht, weil auch in den %-Punkten mit -11,4%-Punkten am stärksten verloren hat.

Weiterlesen

Studienbericht zum Umwelt-Gemeinderating 2017 

Zusatzinformationen zu den Indikatoren 

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print